La commune n’est pas morte, vive la commune!

Vor 148 Jahren wurde eine neue Idee von Gesellschaft geboren. Mit dem Aufstand und der Selbstverwaltung der Pariser Kommune wurden die noch jungen sozialistischen Idee der Zeit in die Tat umgesetzt. Mieten und Mietschulden wurden abgeschafft, Fabriken kollektiviert und Gemeinderäte gewählt. Mit der „Union des femmes pour la défense de Paris et les soins aux blessés“ entstand eine erste sozialistische Massenorganisation der Frauen, die gleiche … La commune n’est pas morte, vive la commune! weiterlesen

Tag der Befreiung – Kampf dem Faschismus weltweit!

Vor 74 Jahren kapitulierte der Nazi-Faschismus. Die grausame Herrschaft, eines in dieser Form noch nicht existierenden autoritären Regimes, das die industrielle Vernichtung von Menschenleben organisierte, war beendet – die Konzentrationslager waren befreit. Eigentlich ein Grund zu feiern – anlässlich der aktuellen politischen Lage stellt sich jedoch die Frage, was gefeiert werden kann?! Denn obwohl der Nazi-Faschismus militärisch besiegt wurde, scheuten es die Gewinner, auch seine … Tag der Befreiung – Kampf dem Faschismus weltweit! weiterlesen

#Mietenwahnsinn und die kollektive Selbstverwaltung

Um die 40.000 Menschen haben am 6. April gezeigt, dass sie unzufrieden sind. Unzufrieden über die Zustände auf dem Berliner Wohnungsmarkt, die unzähligen Menschen Kopfzerbrechen bereiten. Es ist schon länger kein Einzelfall mehr, dass knapp die Hälfte des monatlichen Gehalts für die Miete drauf geht. Das sind Tendenzen, die wir uns nicht gefallen lassen dürfen! Wie kann es sein, dass wir am Ende des Monats … #Mietenwahnsinn und die kollektive Selbstverwaltung weiterlesen

8. März: Es gibt nichts zu feiern!

Es gibt nix zu feiern – das Patriarchat muss jeden Tag bekämpft werden! Am achten März 1917 verließen tausende Frauen in Russland die Munitionsfabriken, die Felder und ihre Häuser um sich die Straße zu nehmen. Zum ersten mal streikten Arbeiterinnen, Bäuerinnen und die Frauen, deren Männer für das Zarenreich im ersten Weltkrieg starben gemeinschaftlich gegen Ausbeutung und die herrschenden Zustände. Der Frauenstreik von Petrograd war … 8. März: Es gibt nichts zu feiern! weiterlesen

8. März: Der Streik kann kommen!

In wenigen Tagen ist es soweit. Weltweit werden wieder Millionen Frauen* für ein selbstbestimmtes, freies Leben auf die Straße gehen. Gerade wegen erstarkenden reaktionären Kräften müssen wir vereint Kämpfen. Gegen das Patriarchat, gegen Sexismus, gegen Transfeindlichkeit und die alltägliche Unterdrückung.Seit 2016 findet der “International Women’s Strike” statt, an dem sich letztes Jahr alleine in Spanien fünf Millionen Frauen* beteiligten. Dieses Jahr erreicht der Streik auch … 8. März: Der Streik kann kommen! weiterlesen

10.03. Café Sabot und Text-Diskussion “Die Vergessenen”

Kommt vorbei zu Kaffee und Kuchen. Nehmt euch eine Broschüre mit ausgewählten Texten von Emma Goldman, Louise Michel, Peter Kropotkin und vielen mehr vom Infotisch. Ihr braucht etwas anderes? Schreibt es an die „Solidarische Wand“ und vielleicht findet es sich ja in der Nachbarschaft. Oder ihr diskutiert den Text “Die Vergessenen”. Anlässlich des internationalen Frauen*streiks geht es um eine Abeiterinnenperspektive auf Feminismus und Streik. Die … 10.03. Café Sabot und Text-Diskussion “Die Vergessenen” weiterlesen

EINLADUNG: 3. Nachbarschaftsfrühstück zum Frauen*streik

am 10.02.2019 von 10:30 bis 14:00 Uhr im Nachbarschaftstreff Schillerkiez, Mahlower Str. 29 Wir laden euch herzlich zum dritten Nachbarschaftsfrühstück zum Frauen*streik ein. Dieses wird, wie schon beim ersten Frühstück, im Nachbarschaftstreff Schillerkiez in der Mahlower Str. 29 stattfinden. Auch dieses Mal wollen wir uns mit euch gerne über den Frauen*streik, der in diesem Jahr am 8. März stattfinden soll, unterhalten. Was fällt euch dazu … EINLADUNG: 3. Nachbarschaftsfrühstück zum Frauen*streik weiterlesen